Dienstag

Umweltbewusst leben - Nr.: 8/2018

  Probleme mit der Ansicht? Klicken Sie hier , um den Newsletter auf unserer Website anzuschauen.  
     
 
Nr.: 8/2018
Umweltbewusst leben
Liebe Leserin, lieber Leser,

im Alltag Treibhausgase einzusparen, wo es geht, ist das oberste Gebot im Klimaschutz. Wo dies nicht gelingt, kann die so genannte "freiwillige Kompensation" eine Lösung sein. Im Internet gibt es diverse Anbieter, über die man Klimaschutzprojekte finanziell unterstützen kann, um die Emissionen, die etwa bei einer Flugreise entstanden sind, an anderer Stelle auszugleichen. Doch welche Angebote sind seriös und bringen den Klimaschutz tatsächlich voran? Unsere neue Ratgeber-Broschüre erklärt, worauf Sie achten sollten. 

Damit Emissionen möglichst von vornherein vermieden oder reduziert werden, haben wir auch wieder einige Tipps aus unserem Online-Verbraucherratgeber  mit dabei. Und auch ein paar Sommertipps dürfen bei diesem Wetter nicht fehlen.

Eine informative Newsletterlektüre wünscht

Ihr UBA-Team der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Rubriken
Aktuelle Themen
Aus dem UBA-Verbraucherratgeber
Publikationen
Termine
Aktuelle Themen
ein Flugzeug hebt von der Startbahn ab Emissionen clever ausgleichen – Was zählt bei der Kompensation?

Jeder Mensch und jedes Unternehmen hinterlässt einen CO2-Fußabdruck. Immer mehr sind sich dessen bewusst und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. Was aber, wenn immer noch Emissionen übrig bleiben? Mit diesem Ratgeber gibt das UBA Informationen und Hilfestellungen, wie Emissionen durch Klimaschutzprojekte freiwillig kompensiert werden. Dabei wird besonders auf deren Qualitätsstandards geachtet. weiterlesen icon

Der Rursee in der Eifel Baden in der Natur

See statt Schwimmbad, Baden ohne Technik und Chemie – doch nicht jeder Fluss und jeder See ist zum Schwimmen geeignet. Blaualgen, Vibrionen, Strömungen, Untiefen und Pflanzenbewuchs können für die Badenden gefährlich werden. weiterlesen icon

Kinder auf einem Badesteg Umwelttipps für den Sommer

Umweltschutz geht immer: Unsere Tipps von Sonnenschutz, Baden, Urlaubsreisen, Grillen bis zum Wassersparen im eigenen Garten. weiterlesen icon

Stapel Schulhefte Schulstart mit dem Blauen Engel

200 Millionen Schulhefte werden jedes Jahr in Deutschland verkauft, und nur jedes zehnte davon ist aus Recyclingpapier. Dabei schneidet Recyclingpapier mit Abstand am besten ab, wenn es um Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz geht. Denn die Herstellung von Papier belastet die Umwelt stark. Sie benötigt viel Holz, Energie und Wasser und Chemikalien bei der Herstellung. weiterlesen icon

Aus dem UBA-Verbraucherratgeber
Ein Roboter mit Werkzeug in der Hand auf gelbem Hintergrund Produkte länger nutzen: Gewährleistung, Reparatur und Neukauf

Aus Umweltsicht gilt fast immer: Nutzen Sie Ihre Elektro- und Elektronikgeräte so lange wie möglich.Lassen Sie defekte Geräte reparieren.Machen Sie bei defekten oder nicht einwandfreien Geräten von Ihren Gewährleistungsansprüchen Gebrauch.Achten Sie beim Neukauf auf reparaturfreundliche und langlebige Geräte.Prüfen Sie, ob alternativ zum Neukauf auch ein energieeffizientes Gebraucht- oder Leihger… weiterlesen icon

Wasser perlt aus einem Duschkopf Warmwasser

Installieren Sie wassersparende Armaturen.Lassen Sie warmes Wasser nur bei Bedarf laufen.Nutzen Sie die Zeit-Steuerungsoptionen des Heizsystems, um die Pumpe für die Zirkulationsleitung einige Stunden abzuschalten.Erwärmen Sie Ihr Warmwasser mit Sonnenkollektoren.Beachten Sie die hygienischen Anforderungen (mind. 60 °C, keine Stagnation), um Legionellen zu vermeiden.Warmwasser ist nicht nur teuer… weiterlesen icon

Sprit sparen beginnt beim Autokauf. Sprit sparen

Der Spritverbrauch hängt in erster Linie vom Auto ab. Kaufen Sie deshalb ein Auto mit möglichst niedrigem Spritverbrauch.Fahren Sie niedertourig, vorausschauend und gleichmäßig.Wählen Sie den passenden Reifen und Reifendruck.Verzichten Sie auf unnötige Lasten und Aufbauten.Schalten Sie Nebenaggregate wie Klimaanlage nur an, wenn Sie diese wirklich brauchen.Rund 80% der Treibhausgasemissionen eine… weiterlesen icon

Publikationen
Titelseite der Ratgeber-Broschüre "Freiwillige CO2-Kompensation durch Klimaschutzprojekte" vom Umweltbundesamt. Das Hintergrundfoto zeigt den Schatten eines Flugzeugs, das über eine dicht bewaldete, hügelige Landschaft fliegt. Klima | Energie

Freiwillige CO2-Kompensation durch Klimaschutzprojekte

Jeder Mensch und jedes Unternehmen hinterlässt einen CO2-Fußabdruck. Immer mehr sind sich dessen bewusst und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. Was aber, wenn immer noch Emissionen übrig bleiben? Mit diesem Ratgeber gibt das UBA Informationen und Hilfestellungen, wie Emissionen durch Klimaschutzprojekte freiwillig kompensiert werden können. Dabei wird besonders auf deren Qualitätsstandards ge… weiterlesen icon
Reihe Ratgeber
Seitenzahl 44
Erscheinungsjahr
Cover der Broschüre Die Stadt für Morgen Verkehr | Lärm , Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Bildungsmaterial: Die Stadt für Morgen – Wie wollen wir leben?

Das 21. Jahrhundert wird, wie bisher kein anderes, von Städten geprägt sein. Immer mehr Menschen weltweit werden in ihnen ihr zu Hause finden.Aspekte wie ein gutes Miteinander, ein sorgsamer Umgang mit der Umwelt oder saubere schadstofffreie Luft sowie ein gutes und preiswertes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln müssen bei zukünftigen Planungen in den Vordergrund gestellt werden.Die Broschüre s… weiterlesen icon
Reihe Unterrichtmaterial
Seitenzahl 40
Erscheinungsjahr
Termine
bis | Dessau-Roßlau
Fotoausstellung "Alltagsflucht"
icon
bis | Berlin
Tag der offenen Tür der Bundesregierung: Das UBA ist mit dabei
icon
| Berlin
Abendveranstaltung „Spuren in der Arktis"
icon
Impressum
Umweltbundesamt
Präsidialbereich / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: +49(0) 340 2103-0
Fax: +49(0) 340 2103-2285
E-Mail: buergerservice @ uba.de

Redaktion
Corinne Meunier
corinne.meunier @ uba.de

Der Newsletter „Umweltbewusst leben" erscheint monatlich.