Freitag

Umweltbewusst leben - Nr.: 7/2018

  Probleme mit der Ansicht? Klicken Sie hier , um den Newsletter auf unserer Website anzuschauen.  
     
 
Nr.: 7/2018
Umweltbewusst leben
Liebe Leserin, lieber Leser,

die Umwelt profitiert von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich für sie einsetzen – zum Beispiel, indem sie auf Entscheidungen über umweltrelevante Projekte Einfluss nehmen, ihre Bedenken äußern und damit Sprachrohr für die Umwelt sind. Was genau Ihre Rechte sind, erfahren Sie in unserer neuen Broschüre zur Aarhus-Konvention, die vor 20 Jahren in der dänischen Stadt Aarhus beschlossen wurde. Außerdem in diesem Newsletter: Tipps für den ökologischen Urlaub. Verbringen Sie diesen an der deutschen Nord- oder Ostseeküste, werden Ihnen vielleicht die bunten Postkarten unserer aktuellen Kampagne begegnen, denn: Meeresschutz geht uns alle an!

Schöne Sommer- und hoffentlich auch Urlaubstage wünscht

Ihr UBA-Team der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Rubriken
Aktuelle Themen
Aus dem UBA-Verbraucherratgeber
Publikationen
Termine
Aktuelle Themen
Verschiedene Nationalfahnen vor einem Haus. 20 Jahre Aarhus-Konvention: Bürgerbeteiligung im Umweltschutz

Die Aarhus-Konvention vermittelt Bürgerinnen und Bürgern Beteiligungsrechte im Umweltschutz. In diesem Jahr wird dieses internationale Umweltabkommen 20 Jahre alt. Welche Rechte Bürgerinnen und Bürger haben und wie sie diese wahrnehmen können, erläutert eine aktuelle Broschüre des Umweltbundesamtes (UBA) und des Bundesumweltministeriums (BMU). weiterlesen icon

Seehund am Strand Meeresschutz geht uns alle an!

Deutschland hat das Ziel, den Gewässerzustand von Nord- und Ostsee zu verbessern. Diese Aufgabe fordert nicht nur behördlichen Einsatz: Alle Bürgerinnen und Bürger können – privat, im Verein oder Unternehmen – zu einer Verbesserung des Zustandes unserer Meere und Küsten beitragen. So sollen sie zukünftig den vielfältigen Pflanzen und Tieren wieder einen gesunden Lebensraum bieten. weiterlesen icon

Eine Person saugt in einer Wohnung Staub. Schadstoffquelle Staubsauger?

Staub, Schmutz und Milben: Worauf Sie beim Saugen achten sollten. weiterlesen icon

Gewinner des Wettbewerbs "Blauer Kompass" 2018 auf der Bühne im Bundesumweltministerium Wie Städte bei Hitzewellen und Starkregen reagieren können – kreative Projekte zeigen, wie es geht

Innovative Stadtentwässerung in Solingen, ein Bildungsangebot zu Klimaveränderungen für Auszubildende in Heidelberg, ein Projekt zur nachbarschaftlichen Stadtbegrünung in Köln und ein Schattenspender mit Solarmodulen der Kunsthochschule Kassel gewinnen dieses Jahr den „Blauen Kompass". Bundesumweltministerin Svenja Schulze kürt die Gewinner des Wettbewerbs. weiterlesen icon

Pflanze mit gefiederten grünen Blättern, roten Stängeln mit abstehenden Haaren und noch nicht aufgeblühten, in Ähren am Stängel stehenden Blütenknospen Ambrosia - Gefährliches Gewächs für Allergiker

Ambrosia ist nicht nur ein lästiges Ackerunkraut. Ihr Pollen kann schon in kleinen Mengen heftige allergische Reaktionen auslösen. weiterlesen icon

Eine junge Frau liegt mit einem Buch auf der Wiese. Umweltschreibwettbewerb "Morgengrün"

Unter dem Titel "Morgengrün" starten das Onlinemagazin LizzyNet und das UBA einen bundesweiten Schreibwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene. Gesucht werden Kurzgeschichten oder Gedichte von Nachwuchsautorinnen und -autoren zwischen 12 und 25 Jahren zu Umweltthemen. Einsendeschluss ist der 5. Dezember 2018. weiterlesen icon

Aus dem UBA-Verbraucherratgeber
Rauschender Gebirgsfluss mit Bergen im Hintergrund Urlaubsreisen

Je näher das Urlaubsziel, desto besser ist es für die Umwelt.Vermeiden Sie möglichst Flugreisen.Achten Sie auf Umweltzertifikate und Labels.Verhalten Sie sich im Urlaub möglichst so umweltfreundlich wie zu Hause.Wohnungstausch, Schrebergarten oder der Balkon sind umweltfreundliche Urlaubsalternativen.Was uns gut tut, kann die Umwelt belasten. Das gilt auch für den Urlaub und insbesondere für die … weiterlesen icon

ein Flugzeug hebt von der Startbahn ab Flugreisen

Nutzen Sie Alternativen zu Flugreisen: Andere Verkehrsmittel, nähere Urlaubsziele oder Videokonferenzen an Stelle von Dienstreisen.Kompensieren Sie Ihre Flugreisen freiwillig, um die hohen Klimabelastungen durch Flugreisen zu verringern.Fliegen ist die klimaschädlichste Art sich fortzubewegen. Ein Flug von Deutschland auf die Malediven und zurück (Entfernung: 2 x 8.000 km) verursacht pro Person e… weiterlesen icon

Windkraftanlagen in einer hügeligen Landschaft Kompensation von Treibhausgasemissionen

Gleichen Sie unvermeidbare Treibhausgasemissionen nach Möglichkeit durch freiwillige Kompensationszahlungen aus.Achten Sie bei Kompensationszahlungen auf die Qualität von Anbieter und Angebot (GoldStandard).Beachten Sie: „Klimaneutrale" sind nicht automatisch auch umweltfreundliche Produkte.Geben Sie der Vermeidung von Treibhausgasemissionen Vorrang vor deren Kompensation.Zur Eindämmung des Klima… weiterlesen icon

Publikationen
Das Cover der Broschüre Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Beteiligungsrechte im Umweltschutz: Was bringt Ihnen die Aarhus-Konvention?

Die Aarhus-Konvention hat das Ziel, die Beteiligung der Zivilgesellschaft im Umweltschutz zu erleichtern. Bürgerinnen und Bürger sollen sich einfacher für den Schutz der Umwelt engagieren können. Dazu spricht dieses internationale Umweltabkommen der Öffentlichkeit beim Zugang zu Umweltinformationen, bei der Beteiligung an umweltrelevanten Entscheidungsprozessen und bei der Überprüfung staatlichen… weiterlesen icon
Reihe Broschüren / Faltblätter
Seitenzahl 44
Erscheinungsjahr
Termine
bis | Dessau-Roßlau
Ausstellung: Im Namen der Blume. Fotografien von Richard Fischer
icon
| Berlin
Tagung zum "Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft 2018"
icon
| Berlin
Abendveranstaltung „Spuren in der Arktis"
icon
Impressum
Umweltbundesamt
Präsidialbereich / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: +49(0) 340 2103-0
Fax: +49(0) 340 2103-2285
E-Mail: buergerservice @ uba.de

Redaktion
Corinne Meunier
corinne.meunier @ uba.de

Der Newsletter „Umweltbewusst leben" erscheint monatlich.
 
     
 


Lernen in Ickern wünscht Euch ein schönes Wochenende! Nicht vergessen: Online Terminreservierung direkt hier bei Facebook

from Lernen in Ickern https://ift.tt/2GdhuGg
via IFTTT

Montag

JUBI aktuell 06/2018: Materialien für Ihren Unterricht





Karikatur des Monats

 

JUBI aktuell - 18. Juni 2018


Sehr geehrter Herr in Ickern,

Kryptowährungen und Blockchain sind derzeit in aller Munde. Doch was steckt eigentlich dahinter? Das neue kostenlose Arbeitsblatt von "Rock Deine Zukunft: Berufsfeld Steuerberatung" behandelt diese Themen. Die Schülerinnen und Schüler erabeiten die Begriffe und setzen sich mit den Folgen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und für die Steuerberatung auseinander.

Diese und weitere Anregungen für Ihren Unterricht finden Sie in unserem Newsletter.

Interessante Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Stiftung Jugend und Bildung


Kostenlose Unterrichtsmaterialien

01| Arbeitsblatt: Ausbildung und Arbeit für Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache
02| Unterrichtseinheiten: Meine Zukunft im E-Handwerk
03| Arbeitsblatt: Kryptowährungen und Blockchain
04| Umfrage: LingoMINT
05| Arbeitsblatt: Beeinträchtigt-sein statt Behindert-Werden
06| Arbeitsblatt: Cybersicherheit
07| Unterrichtsmaterial: Fußball

Aktuelle Meldungen Jugend und Bildung

08| Schulmaterial kaufen: SchulBuLi
09| Kostenloses Materialpaket: "Pubertät"


    01| Arbeitsblatt für Sek. I, Sek II, Berufsschule und Förderunterricht

Ausbildung und Arbeit für Menschen mit Behinderung

Das vierseitige Arbeitsblatt in Leichter Sprache informiert über Unterstützungsangebote für Jugendliche mit Behinderung während der Ausbildung sowie über Fachpraktiker- und Werkerausbildungen, die speziell auf Jugendliche mit Behinderung zugeschnitten sind.

-


    02| Unterrichtsmaterial für die Grundschule

Meine Zukunft im E-Handwerk

Die Unterrichtseinheiten "Erik der Elektroniker" und "Mein Auto, meine Idee, mein Zukunftsmobil" aus dem Dossier "Meine Zukunft im
E-Handwerk" ermuntern Grundschülerinnen und Grundschüler dazu, sich spielerisch und mit Spaß mit den Themen Energie, Elektrizität und Zukunft der Mobilität zu befassen.

-


    03| Arbeitsblatt für Sek. I und II

Kryptowährungen und Blockchain

Was sind überhaupt Blockchain und Kryptowährungen? Wie verändern sie unseren Alltag, die Arbeit in Unternehmen und konkret die Aufgaben in der Steuerberatung? Das neue Arbeitsblatt untersucht, welches Potenzial in der Blockchain-Technologie steckt.

- -


    04| Online-Umfrage zum DaF- und DaZ-Material

Sprach- und Sachfachlernen mit Lingo MINT

LingoMINT bringt Spannendes aus Technik, Mathematik, den Naturwissenschaften sowie landeskundliche Themen für Kinder und Jugendliche. Magazin, Website und Quiz-App sind für Deutsch als Fremd- und Deutsch als Zweitsprache (DaF, DaZ) konzipiert und für das integrierte Sprach- und Sachfachlernen (CLIL) geeignet. Sie kennen LingoMINT und haben bereits mit den Materialien gearbeitet?
Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!



    05| Arbeitsblatt für Sek. I und II

Beeinträchtigt-sein statt Behindert-Werden

Das Arbeitsblatt zeigt, wie Menschen mit und ohne Behinderung im Berufsleben erfolgreich zusammenarbeiten können. Das Schaubild stellt dar, welche Schulabschlüsse Menschen mit und ohne Behinderungen erreichen und wie sie ihre Chancen einschätzen, eine geeignete Arbeitsstelle zu finden.

- -


    06| Unterrichtsmaterial für Sek I, Sek II und Berufsschule

Cybersicherheit

Staat und Gesellschaft profitieren von der zunehmenden Digitalisierung, werden jedoch auch verwundbarer gegen Cyberangriffe. Anhand des Arbeitsblatts setzen sich die Lernenden mit Cyberbedrohungen und Maßnahmen zur Cybersicherheit auseinander.

- -


    07| Unterrichtsmaterial für alle Fächer und Schulformen

Holen Sie die WM 2018 in Ihren Unterricht

Das Thema "Fußball" eignet sich für viele Fächer als Anknüpfungspunkt im Unterricht. Locken Sie Ihre Klasse mit Unterrichtsanregungen rund um das Thema Fußball aus der Defensive und nutzen Sie die Motivation der jungen Fußballfans für ein kleines pädagogisches Sommermärchen.


    08| Schulbedarf: SchulBuLi

Schulmaterial kaufen ist jetzt kinderleicht

Schluss mit Suchen, Preisevergleichen und Schlange stehen! Machen Sie es Eltern oder sich selbst leichter. Bei SchulBuLi findet jeder seinen fertigen Warenkorb, der alles enthält, was im nächsten Schuljahr benötigt wird. Einfach Liste senden, fertig.


    09| Themenportal "Pubertät" bei Lehrer-Online

Materialpaket kostenlos bestellen

Bestellen Sie noch vor den Sommerferien das kostenlose Materialpaket "Pubertät" im Klassensatz. Darin enthalten sind Unterrichtsmaterialien auf einem USB-Stick, Broschüren mit Produktproben für Mädchen und Info-Flyer für Jungen.



Haben Sie Anregungen oder Kritik? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an
redaktion@jugend-und-bildung.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.
Adressdaten aktualisieren
E-Mail an die Redaktion

Redaktion: Elisabeth Hummel, Charlotte Höhn (verantw.)
Tel.: (06 11) 50 50-9200, Fax: (06 11) 50 50-9255
E-Mail: redaktion@jugend-und-bildung.de
Internet: www.jugend-und-bildung.de
Registriert beim Amtsgericht Charlottenburg, Vereinsregister VR 24612 B
Geschäftsführer: Michael Jäger

© Stiftung Jugend und Bildung